Zamardi

Zamardi ist der mithin am leichtesten erreichbare Ferienort am Südufer des Balatons auf dem halben Weg zwischen Siófok und Balatonföldvár. Zamardi wurde 2008 zur Stadt erklärt. Die Beliebtheit von Zamárdi ist dem mehrere Kilometer langen, sauberen Freistrand, dem unvergleichbar schönen Ausblick auf die Halbinsel Tihany, dem reichen Programmangebot und der umliegenden wunderschönen Landschaft zu verdanken, wo überall gepflegte Touristenwege führen.

Die Stadt Zamárdi bietet den Besuchern zahlreiche Leistungen ohne Entgelt, u.a. können die Strandanlagen und die Parkplätze im ganzen Stadtbereich frei benutzt werden. Für die Sicherheit der Badegäste sorgt der unentgeltliche Ärzte- und Wasserrettungsdienst.

Zamárdi ist auch aus touristischer Sicht immer bedeutender. Seit 2006 wird hier eins der größten Musikfestivals, das im Kreis der Jugendlichen sehr beliebte Balaton Sound veranstaltet. Zamárdi beherbergt aber noch viele sonstige Kulturveranstaltungen und Events, u.a. die Festtage von Zamárdi und das Straßenmusikerfestival.

Zamárdi als Urlaubsziel ist in erster Linie im Kreis der Familien mit Kindern beliebt, da das Wasser des Balatons - wie überall am Südufer - sehr seicht und daher von angenehmer Temperatur ist. Zamárdi bietet aber für alle Altersgruppen die richtige Entspannung.